Der 25. November ist der von der UN vor vielen Jahren initiierte internationale Tag gegen
Gewalt an Frauen. Weltweit erstrahlen an diesem Tag an vielen Orten immer mehr Gebäude
in Orange, der Symbolfarbe der UN-Aktion gegen Gewalt: das Empire State Building, die
Pyramiden von Gizeh, die Niagarafälle, das EU-Parlament in Brüssel, die Europäische
Zentralbank in Frankfurt, die Allianz Arena und viele andere, auch private Räume.


Dank der großen Unterstützung durch die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen kann der
Zonta Club auch in diesem Jahr die Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen am 25.
November in Orange erstrahlen lassen. Wir hoffen, dass das Wahrzeichen unseres Ortes
durch die ganze Welt geht und die Einstellung unserer Bürger gegen Gewalt sichtbar
dokumentiert.


Wann: 25.11.2020, Start der Beleuchtung ab Einbruch der Dunkelheit ca. 17.00 Uhr

Pressemitteilung Zonta says NO GAP 2020 (PDF)

Diesmal online, Gabriele Schübl übergibt das Amt an Erika Leicht.

Für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen haben sich der Zonta-Club, die Frauen-Union und die Promenade Apotheke zusammengeschlossen um vor Ort die „Code Maske 19“-Aktion zu organisieren und zu starten. Es geht darum nach dem Vorbild Frankreichs und Spaniens mit „Code Maske 19“ auch in Deutschland eine zusätzliche Hilfe zu schaffen, die im akuten Notfall bei häuslicher Gewalt für die Betroffenen leicht erreichbar ist. Deutschlandweit wird die Initiative von der Union deutscher Zonta Clubs unterstützt. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurde sich im Vorfeld mit den lokalen Ordnungsbehörden wie Landratsamt und Polizei beraten und abgestimmt.
 „Maske 19“ ist ein niederschwelliges Angebot, mit dem von häuslicher Gewalt Betroffene jederzeit dezent um Notrufhilfe bitten können. In allen Apotheken die „Maske 19“ anbieten, können Frauen sich im Notfall Hilfe holen. Das Codewort „Maske 19“ genügt. Die Polizei wird für sie verständigt und kann für ihren Schutz sorgen. Gegen den Täter wird in der Regel ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. In durch Poster entsprechend gekennzeichneten Apotheken soll das zusätzliche Angebot Frauen erleichtern, in einer akuten Gewaltsituation die Polizei rufen zu können, ohne dies im häuslichen Umfeld oder vom eigenen Telefon tun zu müssen.


Die Lücke schließen

Bereits im vergangenen Jahr verzeichnete die Statistik des Bundeskriminalamtes insgesamt einen Anstieg der angezeigten Delikte häuslicher Gewalt. Aufgrund der sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie rechnen zahlreiche Beratungs- und Interventionsinstitutionen sowie Frauenverbände und Frauenorganisationen mit einer weiteren Zunahme häuslicher Gewalt. „Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass es im Schutz vor häuslicher Gewalt noch Lücken zu schließen gilt“ so die Aussage der drei Initiatoren der Aktion in Garmisch-Partenkirchen. „Mit Unterstützung der Apotheken im Landkreis wollen wir durch „Code Maske 19“dazu beitragen, diese schließen zu helfen. Apotheker unterliegen der Schweigepflicht. Die Notrufhilfe in den Apotheken könnte dauerhaft eine zusätzliche Schutzfunktion bieten. Das Codewort erleichtert Betroffenen auch unabhängig vom Lock down in Corona Zeiten, sich in einem Vertrauensumfeld, akut Hilfe zu holen. Ohne selbst die Polizei anrufen oder sich lange erklären zu müssen.“ Handzettel zur Information werden an auch für Betroffene leicht zugänglichen Orten ausgelegt.

Flyer MASKE19 (PDF)

 

Der Zonta Club Garmisch-Partenkirchen lädt sie ein zu einer besonderen Veranstaltung anlässlich des Neujahrsempfangs 2020.


Hexen und Heilige – Glaube und Aberglaube im Werdenfelser Land


Bei einer Führung durch das historische Garmisch treten wir ein in die Glaubens- und Vorstellungswelt einer längst vergangenen Zeit.
Einer Zeit, in der die Scheiterhaufen brannten und Denunziationen an der Tagesordnung waren. Was machte eine Frau zur Hexe und warum fielen Elsa Schlamp und weitere 50 Werdenfelser  Bürger dem Hexenwahn zum Opfer?

Treffpunkt ist der Schneggensteg (über die Loisach) in Garmisch am 18. Januar 2020 um 16:30 Uhr.
Dauer der Führung durch Frau Christiane Schupp ca. 90 Minuten. Danach eine kurze Lesung, Fingerfood und Glühwein bei Frau Barbara Netter in der Fürstenstrasse.
Preis pro Person EUR 25,00. Überweisung erbeten bis zum 15. Januar 2020 auf das Konto des Zonta Club Garmisch-Partenkirchen e.V., IBAN: DE56 7039 0000 0000 0104 99 (BIC: GENODEF1GAP) bei der VR-Bank Werdenfels, mit Angabe von Name und Club im Verwendungszweck.

Flyer (PDF)