Benefizmodenschau

Die gemeinsame Veranstaltung des Zonta Club Garmisch-Partenkirchen mit dem Modehaus Grasegger und dem Autohaus Heitz war ein großer Erfolg.

Alle Gäste hatten ihre Freude an den geschickt ausgesuchten modischen Highlights und der fetzigen Choreografie, (die Herren nebenbei natürlich auch an bildschönen Autos) Essen und Getränke waren vorzüglich und die Stimmung locker und sehr gut gelaunt.

Weitere Bilder des Abends und einen Blick hinter die Kulissen finden Sie in unserer Galerie.

Danke allen Organisatoren!

alt

Zeitungsbericht aus dem Garmisch-Partenkirchener Tagblatt vom 17.10.2012 (zum Vergrößern anklicken)

alt

Vortrag "Die Gesten der Italiener"

Sich selbst und anderen etwas Gutes tun…

…Unter diesem Motto feierte der Zonta Club Garmisch-Partenkirchen mit über 80 Gästen im Autohaus Heitz an der Münchner Straße. Dabei wurde zunächst anderen etwas Gutes getan: Frau Aubele von der Krebs-Selbsthilfegruppe Garmisch-Partenkirchen erhielt eine Spende in Höhe von 700 Euro aus dem Erlös des Frühjahrskonzertes, das der Zonta Club gemeinsam mit dem Garmischer Kiwani-Club und der Musikschule sehr erfolgreich im Mai veranstaltet hatte.

Danach erfreute man sich am Benefiz-Vortrag von Mario Parisi zum Thema "Die Gesten der Italiener" und versuchte, das Gelernte später im Gespräch und beim italienischen Buffet anzuwenden.

Der Ertrag aus diesem kurzweiligen Abend wiederum geht an die Heilpädagogische Tagesstätte Farchant für ein Projekt zur Förderung von Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren, womit sich der Kreis wieder schließt…"Sich selbst und anderen Gutes tun".

Mario Parisi

Herr Parisi beim Erklären der unterschiedlichen Sorten von Durst im Italienischen…dies ist die alkoholische Variante.. :-))

Pressebericht

Die Zonta Clubs Garmisch-Partenkirchen und Murnau betreiben ein gemeinsames Mentoring Modul im Rahmen des Projekts KOMET. Mitglieder betreuen als Mentorinnen Teilnehmerinnen um Ihnen den Wiedereinstieg durch Anregung und Hilfestellung zu erleichtern.

Dabei geht immer darum Lebens- und Berufserfahrung weiterzugeben, Karriereorientierung und Durchsetzungsfähigkeit im Wirtschaftsleben bzw. Arbeitsumfeld zu fördern;die Stärken der Mentee  zu erkennen und sie deren bewusst machen.

alt Pressebericht aus dem Garmischer Tagblatt vom 20.03.12

alt Flyer Komet
 

Spendenübergabe

Im Februar übergaben Präsidentin Barbara Köhne (2. v. li.) und Schriftführerin Elisabeth Hofmeister (3.v.li) eine Spende von jeweils 700 Euro an Frau Lang (li.) als Vertreterin des Mutter und Kind-Hauses des Sozialdiensts Kath. Frauen in GAP und an Herrn Gahlen, Projekt "Kinderleicht" der Caritas.

alt

Kindervernehmungszimmer

Kriminalpolizei und ZONTA-Club Garmisch-Partenkirchen präsentieren technisch modernisiertes Kindervernehmungszimmer

Bereits im Jahr 2003 konnte die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim ein Kindervernehmungszimmer in Betrieb nehmen , in dem mit Kindern und Jugendlichen in freundlichem Ambiente Videovernehmungen durchgeführt werden können. Das Kindervernehmungszimmer befindet sich in den Räumlichkeiten der Murnauer Dienststellen und gehört zum Zuständigkeitsbereich der Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau.

Damit kam man den Forderungen des Opferrechtsreformgesetzes nach, die auch in die Strafprozessordnung aufgenommen wurden. Ziel war es, Kinder und Jugendliche in einer angenehmen Atmosphäre in Anwesenheit eines Richters zu polizeilichen Vorgängen zu befragen, die Vernehmung aufzuzeichnen und ihnen damit eine Aussage vor Gericht zu ersparen.

Schon damals gelang die Verwirklichung des Vorhabens durch das Zusammenwirken von sozialen Einrichtungen, u.a. dem ZONTA-Club Garmisch-Partenkirchen und der Polizei.

Seit Bestehen wurde das Kindervernehmungszimmer über 150 Mal für derartige Vernehmungen von Kindern und Jugendlichen genutzt, zuletzt für einen spektakulären Mordprozess in München.

Nachdem Ersatzteile sowie Aufnahmebänder für die Aufnahmetechnik kaum mehr erhältlich waren, schien eine Modernisierung der Technik unausweichlich. Spontan sagten die Mitglieder des ZONTA-Clubs Garmisch-Partenkirchen  wieder ihre Unterstützung zu. So konnte moderne digitale Aufnahme-und Wiedergabetechnik  beschafft werden, die von den Technikern der Polizei eingebaut wurde. Damit ist das Kindervernehmungszimmer wieder auf dem neuesten Stand der Technik.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim stellte die Neuerungen dem Vorstand des ZONTA-Clubs Garmisch-Partenkirchen vor und bedankte sich dabei für das Engagement.

ZONTA ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen und tritt ein für die Gleichberechtigung aller Frauen, Achtung der Menschenrechte, ethisch verantwortungsvolles Handeln und die Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. ZONTA ist überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral.

alt

(Auf dem Bild v.l.: Gisela Hopmann, Vize-Präsidentin d. Zonta-Clubs GAP,  Kriminaloberrat Markus Deindl, Leiter der KPI WM, Dipl.-Psych. Barbara Köhne, Präsidentin d. Zonta-Clubs GAP, Ursula Werner, PR & Communication Beauftragte ZI District 14)